Es gibt Videotechnik, die gibt es noch nicht.
Und es gibt Völker.


Für außergewöhnliche Anforderungen gibt es keinen Katalog mit Standardteilen. Doch es gibt jemanden, der das Neue denkt und umsetzt. Denn Partner sein beim Entstehen bedeutender Innovationen, treibt uns an. So, wie beispielsweise bei HDTV-Kamerasystemen in der Medizin. Oder bei Lesegeräten für stark sehbehinderte Menschen. Oder bei vielen anderen Visionen, die Wirklichkeit wurden.

Sind wir Entwicksteller?
Wie nennt man einen Entwickler, der gleichzeitig auch Hersteller ist? Die Antwort darauf suchen wir noch. Gefunden haben wir bereits Ergebnisse: Einzigartig maßgeschneiderte Videotechnik, die nicht nur im Labor funktioniert. Sondern auch reihenweise produziert in der anspruchsvollen Praxis. In welchem Bereich auch immer.

Made in Maintal. Oder nirgendwo.
Die Standortfrage stellt sich nicht bei der Herstellung individueller videotechnischer Lösungen. Denn Verantwortung ist nicht übertragbar. Entwicklung und Produktion sind untrennbar, zu bedeutend sind kurze Abstimmungswege und die permanente Überwachung der Qualität. Und vor allem: Die Nähe zu denen, die Videotechnik bereichern soll.

Serienmäßig ausgereift.
Was ist eine gute Idee ohne Umsetzung? Darum ist bei Völker eine Lösung erst dann eine Lösung, wenn sie dem kritischen Blick der Völker Ingenieure standhält. Wenn sie im Rahmen der DIN ISO 9001-Norm gereift ist, ihre Qualitäten bewiesen hat. Wenn sie ganz einfach nichts anderes macht als das, was sie soll: funktionieren.

Neuigkeiten
 August 2016

Erfolgreich rezertifiziert

Auch in diesem Jahr konnten wir uns erfolgreich rezertifizieren...